wm 2006 - ein blog






  Startseite
    zizou
    finale
    3. platz
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    gruppe a
    gruppe b
    gruppe c
    gruppe d
    gruppe e
    gruppe f
    gruppe g
    gruppe h
    spielfeldrand
    sonstiges
    über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirror.co.uk
   guardian.co.uk
   sueddeutsche.de
   scotsman.com
   spiegel.de
   welt.de
   faz.net
   ard.de
   zdf.de
   feedreader

kostenloser Counter



http://myblog.de/wm-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ullrich raus. gernhardt tot.

Robert Gernhardt ist tot

Ullrich und andere Tour-Favoriten ausgeschlossen

schade...

speziell für jan ullrich. er hätte nicht zu t-mobile zurückkehren dürfen, nachdem sie sie nach der ecstasy-sache rausgeschmissen hatten (weiss aber nicht wirklich, was dies jetzt mit der suspendierung zu tun hat. wollte vielleicht nur mal meine meinung zu seiner rückkehr zu t-mobile vor ein paar jahren sagen.), dann hätte er die tour schon in den letzten jahren erneut gewonnen.

für die tour kann es aber nicht so schlecht sein, dass so viele fahrer suspendiert wurden. fast alle favoriten sind raus. eigentlich nur noch vinokurov dabei, dessen team wurde aber zu einem großen teil zurückgezogen. müsste also die tour fast alleine gewinnen.

so eine offene tour gab es zu meinen lebzeiten noch nicht.

in sachen doping bin ich übrigens für eine fast komplette freigabe. (bin aber nicht sicher, wo genau die grenzen sein sollten, nur sicher, dass es welche geben müsste.)

"eigenblutdoping" ist aus meiner sicht übrigens überhaupt kein doping.

30.6.06 15:42
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


elisandra (30.6.06 21:38)
ich sehs 100%-ig andersrum, man sollte es noch härter reglementieren und finde Ulrich geschiehts recht. Dummheit wird halt bestraft, und das war sehr dumm von ihm, zumal bei seiner Vorgeschichte. Lance Amstrong beweisst, dass man auch ohne diese Mittelchen top sein kann, der hatte das nie nötig.
Ulrich ist nicht sehr helle und hat zu seinem Pech auch kein gutes Umfeld.
Ich frage mich ob Doping auch im Fussball eine Rolle spielt...ich habe jedenfalls noch nie davon gehört.
Und "Eigenblutdoping" ist sehr wohl Doping, wenn das eigene Blut entsprechend angereichert wird um es später wieder zu injezieren. "Eingenblutdoping" ist was anderes als "Eigenbluttherapie".


or (30.6.06 23:39)
du glaubst doch nicht wirklich, dass lance armstrong ungedopt war?!? lance war der grösste doper vor dem herrn, da ist jan wirklich ein waisenknabe.

und was heisst hier ullrichs "vorgeschichte"? der junge hatte noch nie eine richtige dopingsperre. seine dopingsperre bekam er als er mit kaputtem knie in der reha war. er war von wegen verletzung und so ein wenig depri und hat dann halt in nem club was eingeschmissen, kann ich nachempfinden. (obwohl ich persönlich keine drogen nehme.) das war kein doping. er nahm an keinem wettkampf teil und konnte dies auch krankheitsbedingt mehrere monate nicht. sein problem war halt nur, dass es eine trainingskontrolle gab und weil ecstasy auf der dopingliste steht wurde er gesperrt. dies hatte nichts mit sport zu tun. er wollte seine leistung nicht steigern. er nahm ja nicht mal an irgend einem rennen teil, wie denn auch mit einem kaputten knie. das war eine reine privatsache. was glaubst du wieviele leute man rausschmeissen könnte, wenn man einen unangekündigten drogentest in in einem x-beliebigen unternehmen machen würde?!?

(in amiland gibt es ja drogentests an einigen unternehmen. sind aber in der regel nicht unangekündigt. meistens zur einstellung bzw. zu regelmässigen abständen. was hat dies zur folge? einen schwunghaften handel mit garantiert sauberem urin.)


or (30.6.06 23:44)
wenn nur aus dem eigenen blut die roten blutkörperchen gewonnen und dann wieder injiziert werden ist da nichts schlimmes dran. es ist sein blut. nur etwas dicker. ist der gleiche effekt wie mit epo, nur dass sozusagen mechanisch geschieht. jedenfalls bekommt man bei dieser methode überhaupt kein medikament/dopingmittel. deshalb ist ja auch nichts nachweisbar. das anzige was nachweisbar ist, ist dass das blut dicker ist als bei den meisten anderen menschen, da aber jeder mensch anders ist, kann man nicht wissen wie es dazu kam.


or (1.7.06 11:23)
"eigenblutdoping" - fremdblutdoping

eine erläuterung. (quelle: faz.net)

Beim Eigenblutdoping wird einem Sportler in den Wochen vor einem Wettkampf zwischen einem halben und einem Liter Blut entnommen. Der Körper bildet dann im Laufe mehrerer Wochen rote Blutkörperchen (Erythrozyten) nach. Wenn das entnommene Blut dann retransfundiert wird, erhöht sich die Konzentration (Hämatokrit) der roten Blutkörperchen. Dadurch kann das Blut mehr Sauerstoff transportieren, so daß die Ausdauerleistung steigt. Eigenblutdoping ist verboten, der Nachweis im Körper aber unmöglich. Allenfalls kann ein erhöhter Hämatokritwert einen Hinweis darauf geben.

Mit Hilfe einer DNA-Analyse kann sicher festgestellt werden, ob die Blutkonserven Ullrich zuzuordnen sind, wie es die Unterlagen der spanischen Ermittler nahe legen. Die Wahrscheinlichkeit, daß der so genannte genetische Fingerabdruck bei zwei Menschen übereinstimmt, wird auf 1 zu 30 Milliarden geschätzt. Eine solche Analyse ist in einem entsprechend ausgerüsteten Labor binnen weniger Stunden - und damit auch bis zum Start der Tour de France - möglich. Selbst wenn der Test negativ ausfiele, bestünde noch die Möglichkeit, daß fremdes Blut zum Doping benutzt werden sollte. Fremdblutdoping ist jedoch mit weit höheren Risiken verbunden und zudem seit 2003 nachweisbar.


"eigenblutdoping" ist aus meiner sicht kein doping. bei fremdbltdpoing sehe ich es anders. (daher schrieb ich das wort "eigenblutdoping" auch in an- und abführung.)


or (1.7.06 11:27)
link der quelle:

http://www.faz.net/s/Rub9CD731D06F17450CB39BE001000DD173/Doc~E1290192252814CAD955FC3E5502E183D~ATpl~Ecommon~Sspezial.html




or (1.7.06 11:32)


jan ullrich - video auf faz.net



jan ullrich bestreitet alles. ich sage nicht, dass er "schuldig" des "eigenblutdopings" ist. ich sage nur, dass es für mich nicht schlimm wäre, wenn dies tatsächlich der fall sein sollte.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung