wm 2006 - ein blog






  Startseite
    zizou
    finale
    3. platz
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    gruppe a
    gruppe b
    gruppe c
    gruppe d
    gruppe e
    gruppe f
    gruppe g
    gruppe h
    spielfeldrand
    sonstiges
    über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirror.co.uk
   guardian.co.uk
   sueddeutsche.de
   scotsman.com
   spiegel.de
   welt.de
   faz.net
   ard.de
   zdf.de
   feedreader

kostenloser Counter



http://myblog.de/wm-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
adieu zizou

vor ein paar tagen schrieb ich hier dies:

dies war ihr leben...

del piero spielte im finale keine rolle. dennoch fügt sich zidanes letztes spiel in diese reihe ein. er begegnete keinem ehemaligen mitspieler in seinem letzten spiel, sondern sich selbst, seinem selbst aus jugendjahren.

bei cannes hiess es, er würde nie ein profi werden können, da er seine emotionen nicht im griff habe und zu oft zu unberechenbar war. rote karten waren für den jungen zidane die regel, nicht die ausnahme.

es fällt mir nicht so leicht etwas rationales zu schreiben, weil die sache nicht rational war und weil auch ich es nicht bin. mein letzter gedanke, als ich einschlief war zidane und mein erster als ich aufwachte war wieder zidane.

so endete es also...

okay, zidane hätte zum elfmeterschiessen oder spätestens zur siegerehrung aus den katakomben rauskommen sollen, dies ist der einzige vorwurf, den ich ihm machen würde. der kopfstoss gegen den italiener ist für mich erklärbar, doch nach einigen minuten hätte er sich zusammenreissen und seiner rolle als kapitän entsprechen sollen.

zidane hat einmal gesagt, er könne sich an keine spiele erinnern, für ihn wäre alles fragmentiert. jede szene, die sich auf dem spielfeld begebe wäre ihm irgendwie bekannt, eine art anreihung von dejavues. vielleicht kennen dies auch andere. wenn man etwas lange macht, gibt es immer wieder situationen, die man ähnlich bis identisch schon erlebte.

vielleicht war dies gestern ebenso. vielleicht hatte er vor 20 oder mehr jahren einen ähnlichen kopfstoss gemacht.

nur war dies gestern sein letztes spiel.

das wm-finale.

über 1 milliarde zuschauer.

aber vielleicht kann man nicht aus seiner haut.

zumindest nicht in jedem moment der eigenen existenz.

vielleicht war dies wirklich sein leben...

meine verehrung für zidane ist um nichts gesunken. er ist und bleibt der größte fussballer aller zeiten. vor beginn der wm hätte aus meiner sicht schon das erreichen des viertelfinales ein würdiger abgang sein können, nach dem verlauf der wm hätte es aber ein märchen werden müssen, doch es hat nicht sollen sein. sein hammerkopfstoss in der 104. minute ging nicht ins tor, ein paar minuten später traf er sein ziel umso härter.

so nah liegen märchen und tragödie beieinander.

dem mythos zidane nimmt das ende nichts.

es verstärkt es vielleicht sogar.

supersaubere typen sind keine helden.

nett ist öde.

echte helden haben eine dunkle seite.

war immer schon so.

bei maradona waren es die drogen.

bei zidane sein jähzorn.

wünsche ihm ein glückliches leben.

und bedanke mich für alles.

10.7.06 12:07
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


elisandra (10.7.06 13:55)
wie grausam das alles! ich kannas noch nicht fassen. Ist für mich ein bisschen wie ein schöner Traum, der sich plötzlich in einen Albtraum wandelt. Habe eben gehört, Materrazzi hätte ihn als "Terrorist" beschimpft...Tja, ist alles trotzdem Kein Grund...er häte den Arsch zusamen kneifen, die letzten Minuten durchstehen, afür Materazzi später Katakomben eine zimmern sollen...hätte...s ging ja nicht nur um ihn, seine persönliche Beleidigung. Das Team hing an ihm und war ohne ihn verloren. Fands auch sehr komisch, dass er nicht zum 11-er Schiessen und zur Siegerehrung kam, habe aber auch fest damit gerenchnet, dass es so sein würde.


or (10.7.06 16:35)
ja, alles tragisch. mir fehlen auch die worte. muss jedes einzelne aus mir rauspressen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung