wm 2006 - ein blog






  Startseite
    zizou
    finale
    3. platz
    halbfinale
    viertelfinale
    achtelfinale
    gruppe a
    gruppe b
    gruppe c
    gruppe d
    gruppe e
    gruppe f
    gruppe g
    gruppe h
    spielfeldrand
    sonstiges
    über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirror.co.uk
   guardian.co.uk
   sueddeutsche.de
   scotsman.com
   spiegel.de
   welt.de
   faz.net
   ard.de
   zdf.de
   feedreader

kostenloser Counter



http://myblog.de/wm-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
halbfinale

portugal - frankreich 0:1

Tore:

0:1 Zidane (33., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Vorarbeit Henry)

-------------



Lilian Thuram

------------------------------

war ein ganz grausames spiel. die franzosen waren nur die letzte viertelstunde der ersten und die erste viertelstunde der zweiten halbzeit aktiv. die restliche spielzeit wollten oder konnten sie das spiel nicht bestimmen. die portugiesen wollten, aber konnten nicht. dennoch muss ich sagen, dass figo ein engagiertes spiel zeigte. man merkte, dass er es als seine letzte chance begriff. auch christiano ronaldo (der während des gesamten spiels vom publikum ausgepfiffen wurde) hat ein gutes spiel gemacht. aber letztlich konnten sich die portugiesen keine einzige torchance erarbeiten. ihre wenigen torchancen resultierten aus einem unglaublich unsicheren barthez im tor der franzosen. (wäre er nicht ein kumpel zidanes, müsste an seiner stelle coupet im tor stehen.) besonders genervt hat mich die fallsucht der portugiesen, die sich, sobald sie im strafraum waren, fallen liessen. war fast schon wieder lustig, so schlecht waren diese täuschungsmanöver. die hoffnung auf eine konzessionsentscheidung war aber wohl die letzte hoffnung der portugiesen.

ein paar worte zum schiedsrichter (auf dessen rolle ich schon im prolog verwiesen hatte): er wollte nichts falsch machen. dies gelang ihm. besonders auffällig war sein wille keine gelben karten zu verteilen, da er sich dessen bewusst war, dass 11 spieler (6 franzosen und 5 portugiesen) vorbelastet waren und eine weitere gelbe eine sperre nach sich ziehen würde. der schiedsrichter zog seine linie bis kurz vor schluss durch. gab erst dann zwei gelbe karten: eine für saha (fra) und eine für carvalho (por). beide sind im nächsten spiel gesperrt. aber saha ist nicht so wichtig für das spiel der franzosen. und bei carvalho ist es eh nicht so wichtig, da portugal sowieso nicht im finale steht.

zum elfmeter: die entscheidung war korrekt. henry wurde getroffen, sein fall war aber nur theater.

zidane verwandelte den elfmeter gewissermaßen aus dem stand. viele meinen wohl dies wäre ein zeichen für seine coolness. dieser einschätzung kann ich mich nicht anschließen. (was nicht heißt, dass er nicht cool ist.) zidane nahm (so weit ich es beurteilen kann) keinen anlauf, da er angst hatte im rasen hängen zu bleiben. der rasen schien mir sehr stumpf zu sein. einige spieler blieben, insbesondere in der ersten hälfte, als die spieler sich noch nicht an die platzverhältnisse gewöhnt hatten, hängen. sah auch zidane vor dem elfmeter zwei mal hängenbleiben. um dieses risiko auszuschließen ging er auf nummer sicher und verzichtete auf den anlauf. dies macht inbesondere sinn, da er seinen letzten elfmeter (in einem vorbereitungsspiel vor der wm. gegen china, wenn ich mich richtíg erinnere.) verschossen hatte, als er bei der ausführung ausrutschte. (dies war übrigens der einzige verschossene elfmeter zidanes an den ich mich erinnere. in der regel ist er eiskalt. war er wohl auch bei dem verschossenen elfer. doch wenn man wegrutscht oder hängenbleibt nützen auch die stärksten nerven nichts.)

---------------------

der spieler des tages war lilian thuram. selten einen so präsenten spieler gesehen. wann immer die portugiesen sich dem tor der franzosen nähern wollten stand thuram im weg.

hier ist ein guter artikel in der sz:



Zum späten Glück gezwungen

---------------------

Minute-by-minute report - Semi-final two: France v Portugal

6.7.06 20:44


portugal - frankreich (prolog)



Jorge Larrionda

--------------

jorge larrionda, der schiedsrichter des halbfinales portugal-frankreich kann zum wichtigsten mann für dieses spiel und das finale werden.

wer durch das archiv dieses blog blättert erkennt, dass ich schon vor beginn der wm aus meiner sympathie, vielleicht kann man es sogar verehrung nennen, für zinedine zidane kein geheimnis machte.

jetzt ist frankreich im halbfinale.

portugal ist der gegner.

frankreich hat mit spanien und brasilien stärkere gegner als portugal ausgeschaltet. portugal ist aus meiner sicht kein gutes team. etwas über durchschnitt, von der qualität des spielermaterials vielleicht gerade mal in der top ten in europa. aber der trainer scolari ist ein wahnsinnig guter. traue ihm fast alles zu. deshalb kann ich auch nicht mit einem siegessicheren gefühl auf das heutige halbfinale blicken.

aller voraussicht nach wird scolari alles darauf setzen zidane auszuschalten. dies könnte gelingen. die einzige mannschaft im verlauf dieser wm, deren taktik es war zidane - komme was wolle - auszuschalten war die schweiz. zidane wurde es nie erlaubt ins spiel zu kommen. bei der wahl ihrer mittel waren die schweizer nicht zimperlich. so gelang es der schweiz zidane fast komplett aus dem spiel zu nehmen. bei ihren bemühungen zidane aus dem spiel zu nehmen wurden die schweizer vom schiedsrichter ivanov unterstützt, der nichts unternahm um zidane zu schützen. im weiteren verlauf der wm "leitete" ivanov auch das spiel portugal-holland und wurde nach seiner "leistung" in diesem spiel im weiteren verlauf der wm nicht mehr berücksichtigt.

ich weiss nicht, was larrionda machen wird. er scheint keiner zu sein, der angst davor hat karten zu zücken. (er pfiff zum beispiel das spiel usa-italien in dem es 3 rote und etliche gelbe karten gab.) vielleicht könnte larrionda zidane schützen, wenn er angriffe auf ihn früh unterbindet. vielleicht könnten aus fouls gegen die franzosen auch gute freistosssituationen entstehen. aber vielleicht zeigt er auch den franzosen karten. zidane ist mit einer gelben karte vorbelastet. mit einer weiteren gelben karte wäre er im nächsten spiel gesperrt und das halbfinale wäre sein letztes spiel gewesen. doch nicht nur zidane ist bei frankreich gelb-vorbelastet - thuram, vieira, sagnol, ribéry und saha sind es auch - jeder dieser spieler, mit ausnahme von saha - ist wichtig für das französische spiel. das fehlen jedes einzelnen wäre eine deutliche schwächung frankreichs in einem möglichen finale. dies gilt insbesondere für zidane und vieira, doch auch die anderen drei wären schwer zu ersetzen.

am traurigsten wäre es aber für zidane. wünsche mir aus ganzem herzen, dass frankreich mit zidane ins finale kommt und es gewinnt. das wäre wirklich wie ein märchen.

aber gibt es märchen in der realen welt?

5.7.06 14:59


deutschland - italien 0:2 (n.v.)

Tore:

0:1 F. Grosso (119., Linksschuss, Vorarbeit Pirlo)
0:2 Del Piero (120., Rechtsschuss, Gilardino)

-------------

deutschland ist nicht im finale.

erwartete in einer möglichen verlängerung offensive italiener, dass lippi mit vier stürmern spielen liess hat mich aber doch überrascht. (er hatte echt schiss vor dem elfmeterschiessen!) aber schon in der reguären spielzeit war italien wesentlich offensiver als von mir erwartet.

lag mit meinem tipp (2:0 für italien) richtig, hatte aber das ergebnis in der regulären spielzeit erwartet, somit lag ich doch nicht richtig richtig.

es ist wie es ist. wird schwierig italien im finale zu schlagen. doch dazu mehr wenn der finalgegner feststeht.

Minute-by-minute report - Semi-final one: Germany v Italy

5.7.06 11:33


deutschland - italien (prolog)

es ist nicht leicht den ausgang dieses spiels vorherzusagen.

das "spielermaterial" der italiener ist von einer höheren qualität als das der deutschen. dies war aber auch gegen argentinien nicht anders.

aber italien ist italien. italien ist sehr abgezockt. sie werden sich auch durch ein fanatisches dortmunder publikum, das jede ballberührung eines italieners als eine aufforderung zum pfeiffen begreift, kaum nervös machen lassen.

aber im elfmeterschiessen versagen den italienern die nerven. kann mir nicht so genau erklären wieso. vielleicht liegt es daran, dass von italien schon immer (zumindest seit ich fussball schaue) eine sehr disziplinierte mannschaftsleistung zu erwarten ist - jeder hat seine rolle und erfüllt diese - falls doch mal einem italiener einer der seltenen fehler unterläuft kann er sich in der regel auf seine mitspieler verlassen, die diesen fehler ausbügeln.

im elfmeterschiessen ist jeder alleine. keine mannschaft mehr im rücken. vielleicht ist dies der grund für die schwäche der italiener im elfmeterschiessen.

zum spiel:

erwarte ein sehr defensives spiel.

sollte es italien gelingen in der regulären spielzeit in führung zu gehen, werden sie mit 95%iger wahrscheinlichkeit gewinnen.

sollte es aber nach ca. 75 minuten immer noch unentschieden stehen ist die wahrscheinlichkeit, dass dieses spiel in die verlängerung geht nahezu 100%.

in der verlängerung (falls es eine verlängerung gibt) wird deutschland auf konter spielen, da sie sich auf das elfmeterschieschen verlassen. italien wird, weil sie - im gegensatz zu deutschland - angst vor dem elfmeterschiessen haben, gezwungen sein anzugreifen. sehe aber nur eine nur eine geringe wahrscheinlichkeit, dass diese aus der angst vor dem elfmeterschiessen geborenen angriffsbemühungen erfolgreich sein werden, vielleicht 10%. da ist die wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen deutschen konters größer, vielleicht 15%.

am wahrscheinlichsten ist aber eine torlose verlängerung.

im elfmeterschiessen wäre deutschland favorit. allerdings wären die chancen schlechter als gegen argentinien. rechne damit, dass buffon im tor gut für mindestens einen verhinderten elfmeter ist. einerseits hat er es drauf, andererseits ist ein buffon im tor etwas anderes als ein franco (oder wie immer der ersatztorhüter der argentinier hiess), dies wird auch etwas bei den deutschen elfmeterschützen bewirken. man wird nervös und/oder will es zu gut machen. leicht ist ein ball, der unter die latte gehämmert werden sollte, überm tor.

rechne aber mit zwei verschossenen/von lehmann gehaltenen elfern, somit müssten die deutschen 4 von 5 elfmetern verwandeln.

wahrscheinlichkeiten im elfmeterschiessen:

sieg deutschland: 70 %

sieg italien: 30 %

--------------------------

noch etwas:

deutschland hat noch nie ein pflichtspiel gegen italien gewonnen.

deutschland hat noch nie ein spiel in dortmund verloren.

eine dieser beiden serien wird heute enden.

--------------------------

mein tipp:

italien schiesst in den ersten 60 minuten ein tor und steht dann mit mindestens 8 mann in der defensive. spätestens ab der 70. minute muss deutschland aufmachen. in der letzten viertelstunde schiesst italien aus einem konter das 2:0.

sollte italien nach 75 minuten nicht in führung liegen, kommen die zuvor angeführten gedanken ins spiel.

rechne dann mit einem deutschen sieg.

4.7.06 11:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung